Zimmer in der Lipizzanerheimat

Anreise:
Tag Monat Jahr
Nächte Zimmer Personen

Traditioneller Klarakirtag beim Alten Almhaus

Klarakirtag am Alten Almhaus
Klarakirtag am Alten Almhaus

 

Jährlich, findet anlässlich des Namenstages der Heiligen Klara am 12. August, beim Alten Almhaus in Maria Lankowitz der traditionelle Klara-Kirtag statt.
Fällt der 12. August auf einen Sonntag, so wie 2018, dann findet der Kirtag am 11. August statt)

 

War er ursprünglich ein Vieh- und Krämermarkt, so ist er heute ein Volksfest mit urigem Charakter auf der Stubalpe.

 

Rund 150 Jahrmarktstände von Kleidung über Spielzeug bis hin zu süßen Leckereien laden zum Bummeln ein. Bei Essen und Trinken ist mit Live Musik für gute Stimmung gesorgt.

 

 

 

 

Seit 140 Jahren Klara Kirtag

Zur Geschichte:

 

Der Klara-Kirtag war im bäuerlichen Jahreslauf ein sehr wichtiges Ereignis. Der Ort – das Alte Almhaus – war ein wichtiger Umschlagplatz für Säumer und Händler. Aus dem Süden brachten diese Wein und aus der Obersteiermark das Salz. Diese Waren wurden getauscht, bevor die Händler wieder weiter zogen.

 

 

Diese Tradition wird noch heute am Klara-Kirtag nachgestellt. Der Trachtenverein Kainach hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Erinnerung an den Ursprung dieser Veranstaltung lebendig zu halten und kommt deshalb jedes Jahr am 12. August (außer der 12. August fällt auf einen Sonntag, dann findet der Kirtag am Samstag, dem 11. August statt) mit 30 bis 50 Personen, die in alter Tracht und Säumerkostümen gekleidet sind, zu diesem „Alm-Kirtag“.

 

 

 

Zur Gegenwart:

 

Der Klara-Kirtag in der Lipizzanerheimat beginnt um 09:00 Uhr, ist der größte Alm-Kirtag Österreichs und bietet für Jung und Alt sowie für Groß und Klein ein buntes Programm. Ungefähr 150 Jahrmarktstände laden zum „Trantscheln“ ein, es gibt Kinderprogramme und über den gesamten Tag verteilt, volkstümliche Musikgruppen, die bis in die Abendstunden für Schwung auf Bühne und Tanzfläche sorgen. Für alle Jungen und Junggebliebenen hält am Abend ein DJ so manche Überraschung bereit.

 

 

Das besondere daran ist, dass sehr viele Besucher diese Veranstaltung mit einer Wanderung, von Edelschrott/St. Hemma, Gaberl, Salzstiegl oder Maria Lankowitz ausgehend, verbinden und so einen wunderschönen und abwechslungsreichen Tag auf der Stubalpe verbringen.