Wandern: Blick auf einer Wandergruppe, im Vordergrund Almrrausch, im Hintergrund Speikkogel und Rappold | © Familie Offner, Spengerwirt

Wenn es Frühling wird

Eine Mutterstute beschnuppert ihr Fohlen, das im Stroh liegt | © Archive Gabrielle Boiselle

Frühlingszeit ist Fohlenzeit

Jedes Jahr erblicken von Ende Jänner bis Anfang Mai ca. 40 Fohlen das Licht der Welt im Lipizzanergestüt Piber.
Die erste Geburt ist jedes Jahr etwas ganz Besonderes  und wird von allen gespannt erwartet.

Besuchen Sie die putzigen Fohlen

Seit beinahe 100 Jahren springen die Fohlen über die Weiden in Piber

Wenn am Anfang auch etwas ungeschickt wirkend sind SIE das Herzstück von Piber: die herzigen Fohlen, die nicht von der Seite iherer Mütter weichen. Jedes Jahr kommen rund 40 Fohlen in Piber zur Welt. Seien Sie dabei, wenn man die süßen Kleinen im Zuge der Fohlen-Erlebnistage hautnah kennenlernen kann, das Lipizzanergestüt Ende März mit vielen Angeboten in die Sommersaison startet oder die kleinen Fohlen bei der Muttertagsgala im Mai ihren ersten großen Auftritt haben.

Zwei Radfahrer fahren mit Helb und bunten Leibchen bei der Lipizzanerweide in Piber vorbei, im Vordergrund Wiesenblumen | © Harry Schiffer

Aktiv werden

Im Frühling erwacht nicht nur die Natur!
Wenn die ersten Knospen ihre zarten Blüten entfalten und die Wiesen langsam aber sicher ein sanftes Grünt annehmen, dann bedeutet dies, dass der Frühling Einzug hält. Entdecken Sie die hügelige Landschaft - zu Fuß oder mit dem Rad - der Lipizzanerheimat in dieser besonderen Jahreszeit.

Gesamtansicht des Mosesbrunnen Bärnbach, im Hintergrund Häuserzeile | © Enrico Caracciolo

Natur erwacht

Wenn im Frühling die Natur ihr buntes Kleid anzieht, erwachen viele Dinge aus dem Winterschlaft. So spritzt das frische Wasser wieder prickelnd aus dem Mosesbrunen, das Glasmuseum Bärnbach eröffnet eine neue Sonderausstellung und auch im Erzherzog Johann Sinnes- und Genussgarten kann man neue Pflanzen entdecken.