Erstmals ein geschecktes Fohlen im Lipizzanergestüt Piber | © Robert Cescutti

Unser Scheckfohlen

Lipizzanergestüt Piber

2019 kam erstmals in Piber ein mehrfarbiges Fohlen auf die Welt - Neapolitano Fama 8

Im Frühjahr kommen im Gestüt Piber die jungen Fohlen auf die Welt, normalerweise sind diese schwarz, grau oder braun. Die Farbe des Haarkleides verändert sich bei jedem Haarwechsel. Aus den dunkleren Tönen entwickeln sich über viele Grauschattierungen allmählich hellere. Erst in den nächsten vier bis zehn Jahren bekommen sie dann das typische Weiß, für welches die Lipizzaner bekannt, beliebt und berühmt sind. "Dieses Fohlen aber ist einige Generationen zurückgegangen", erzählt Erwin Movia, der Gestütsleiter. Man darf gespannt sein, wie sich das Scheckfohlen farblich entwickeln wird.  


Das Lipizzanergestüt Piber ist übrigens weltweit das einzige Gestüt, das über Stuten aus allen klassischen Lipizzaner Stutfamilien verfügt - das Wissen um die Zucht ist seit 2016 nationales immaterielles Kulturerbe der UNESCO.

Die ersten Monate verbringt das temperamtentvolle Scheckfohlen, wie die anderen Fohlen, an der Seite seiner Mutter und tollt  über die Wiesen und Weiden des Gestütes in Piber - wie in dieser entzückenden Aufnahme zu sehen ist.

Die jungen Fohlen

Eine unbeschwerte Kindheit verbringen die jungen Fohlen an der Seite Ihrer Mütter im Lipizzanergestüt in Piber.
Während der gesamten Aufzucht werden die jungen Pferde von fachkundigen Betreuern umsorgt. Die ersten sechs Monate verbringen die Fohlen mit ihrer Mutter, dann finden sie für ein weiteres halbes Jahr als Fohlenherde ein gemeinsames Zuhause. Danach erfolgt die Trennung in eine Stut- und eine Hengstherde. Die Sommermonate verbringen die ein- bis dreijährigen Jungtiere dann auf den Almen in 1.500 Metern Seehöhe – die Stuten auf der Brendlalm, die Hengste auf der Stubalm. Mit drei Jahren beginnt dann die Ausbildung der Jungtiere.
Junge Fohlen im Lipizzanergestüt Piber | © Spanische Hofreitschule - Lipizzanergestüt Piber

Fohlenpatenschaften

Begleiten Sie "Ihren" eigenen Schützling!

Eine Fohlenpatenschaft ist eine besonders sympathische und beliebte Möglichkeit eines der bedeutendsten Kulturgüter Österreichs zu unterstützen und gleichzeitig mehr über das Pferdekind und seine Familie zu erfahren. Privatpersonen wie auch Unternehmen können eine Patenschaft oder Patronanz von einem Fohlen übernehmen. Paten erhalten regelmäßige Informationen über das Patenfohlen sowie weitere attraktive Möglichkeiten eine ganz persönliche Beziehung zu einem Lipizzaner aufzubauen.

Weitere Informationen zur Fohlenpatenschaft.