Kern Buam Museum

Interessantes und Wissenswertes aus dem musikalischen und privaten Leben der Kern Buam, sowie die gesamte Entstehungsgeschichte einer der bekanntesten und erfolgreichsten Volksmusikgruppen Österreichs wird anhand vieler Ausstellungsstücke dargestellt.

Der Ort des Museums, das Gasthaus Schneiderwirt, war die Heimat des "Posaunenkönigs" Fritz Pignitter, der am Bau des Museums fleißig Hand angelegt hat.

Das Gebäude

Das Bauwerk setzt sich aus den Holzteilen von zwei alten Bauernhäusern zusammen. Jedes davon war über 300 Jahre alt und eigentlich schon für den Abbruch bestimmt. Durch den Bau des Kern Buam Museums wurden die geschichtsträchtigen Bauteile einer neuen Verwendung zugeführt und tragen so einen wesentlichen Beitrag zum Charakter diese Gebäudes bei.

Die Geschichte der Kern Buam – ein steirischer Brauch

Das Museum erzählt die einzigartige Geschichte der Original Kern Buam, die zur erfolgreichsten österreichischen Volksmusikgruppe der letzten Jahrzehnte des 20. Jahrhunderts zählte. Die fünf Musiker haben durch ihren unverkennbaren Klang Musikgeschichte geschrieben und mehr als 500 Musikstücke herausgebracht, allen voran der über alle Grenzen hinaus bekannt „Steirische Brauch“, der bereits seit mehr als fünf Jahrzehnten zu einem Markenzeichen der steirischen Volkskultur geworden ist.

Durch die Eröffnung des Kern Buam Museums im Jahr 2000 erhalten die wahrscheinlich wichtigsten Botschafter der steirischen Lebensweise ihrer Zeit ein Museum und damit einen metaphorischen Kniefall für ihr Lebenswerk.

Information zur Übernachtungsmöglichkeiten (Busgruppen willkommen) beim Tourismusverband Lipizzanerheimat, Tel.: 03144 72777

Kontakt

Schneiderwirt
Gottfried Pignitter
Lobmingbergstraße 39
8570 Voitsberg
Tel. +43 3142 22112