Radfahren im Frühling | © Steiermark Tourismus/Ikarus.cc

Wer radeln liebt...

... ist beim Genussradeln durch die Lipizzanerheimat genau richtig!

Den Fahrtwind im Gesicht spüren, im eigenen Rhythmus in die Pedale treten und dabei Zeit genug haben, um die umliegende Natur in sich aufzunehmen. Das ist GENUSSRADELN in der Lipizzanerheimat.

Bergauf und bergab, entlang von Wiesen, Weinbergen, Schlössern und schönen weststeirischen Gehöften führen die sieben Genussradelstrecken durch die hügelige und malerische Landschaft der Lipizzanerheimat in der Weststeiermark. Genießen Sie die frische und grüne Natur, rund um Piber und bis nach Ligist, dem Beginn der historischen Schilcherweinstraße. Entdecken Sie auf der Fahrt die kostbaren Kulturschätze der Region. Erfreuen Sie sich am Anblick der eleganten Lipizzaner entlang der Lipizzaner-Tour und der umliegenden Almen, die uns an vielen Stellen der Radtouren aus der Ferne begrüßen. Und nicht vergessen: die idyllisch gelegenen Buschenschänke und Gastronomiebetriebe eignen sich bestens für eine Rastpause - zum Auftanken.

Genussradeln in der Lipizzanerheimat
In dieser praktischen Faltkarte finden Sie überblicksmäßig die sieben Genussradelkarten der Lipizzanerheimat. Diese Karte ist als Papierwerk auch im Tourismusbüro Lipizzanerheimat kostenlos erhältlich.
Reisen- und Tourenplanung im Voraus mit Apps | © Pixabay

Touren App

Genaue Informationen zu Ihren Radstrecken
Planen Sie Ihre Rad- und Mountainbiketouren im Voraus. Zusätzlich können Sie weitere Ausflugsziele, Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten und interessante Wegpunkte abrufen. Ein Kompass, Navigation auf der Tour und die Möglichkeit zur Offline-Speicherung machen diese App zum perfekten Begleiter bei Ihrer Unternehmung.
Ein Vater mit zwei Kindern macht eine Radtour, im Hintergrund Bahngleise und hügelige Landschaft | © Leo Himsl

Bevor es los geht!

Zu unserer eigenen Sicherheit sollten wir vor jeder Tour unser Rad auf Schäden überprüfen.  Bitte auch auf andere Radfahrer und Verkehrsteilnehmer achten. Außerdem empfehlen wir das Tragen eines Fahrrad-Helmes, denn "Wer Köpfchen hat, schützt es!"